Chatbot-dummy

Auf der Dummy-Seite haben wir verschiedene Use Cases und Beispiele eingebaut, um übliche Situationen mit Chatbots darzustellen.

Fragen Sie den Dummy alles  was Sie wollen. 

Was kann der Assistent?

Weniger Zeitverschwendung für „blöde Fragen“, einfache Fragen und Terminabstimmung

Terminbezogene Fragen

  • „Wann war der Termin nochmal?“
  • „Kann ich den Termin verlegen?“
  • „Muss ich mich an Coronaregeln halten?“
  • „Wo genau findet der Termin statt?“

Fachbezogene Fragen

  • „Welche Expertise hat die Fachkraft?“
  • „Gibt es vergleichbare Projekte?“
  • „Was machen wir genau in dem Termin, bzw. welche Informationen fehlen noch?“
  • „Was muss ich noch vorbereiten?“

Qualifizierte Terminabstimmung

  • Automatisierte Abfrage offener Termine
  • Automatisierte Buchung im aktuellen System
  • Direkte Abrechnung mit Ihrem Abrechnungssystem möglich
  • Synch mit CRM und ERP möglich und gewünscht.

Barrierefreier Projektstart

  • Erstbefüllung durch ein Team von MoSeven
  • Durch Anbindung an Ihre Systeme datenschutzkonform und sicher
  • Einfache Dialogerstellung und Training der KI
  • Unterstützung im Training durch das Team von MoSeven möglich

e-Commerce

Beispiel Vermittlung

Ein Onlineshop verkauft Produktboxen in einem Abo-Modell und bietet dazu regelmäßig Aktionen an. Von den Kunden kommen jedoch immer sehr viele Rückfragen zu Aktionsbeschreibungen, Rabatten und Abo-Konditionen. Die Mitarbeiter müssen im Anschluss jede Anfrage telefonisch entgegennehmen oder händisch per Mail beantworten. Um die Flut an Anfragen zu bearbeiten nutzen Sie meist einen vorgegebenen Fragenkatalog, der leider nicht immer auf dem aktuellsten Stand ist oder zu den neusten Aktionen und Konditionen noch keine vorgegebenen Antworten enthält. In diesem Falle muss der Mitarbeiter intern nachfassen.

 

Beispiel Zeitersparnis

Eine Kundin bestellt in einem Onlineshop Produkte. Als sie das Paket erhält, fehlt ein Produkt und Sie schickt ihr Anliegen per WhatsApp an die Servicenummer des Unternehmens → Leider schreibt Sie nur sehr allgemein “Wo sind meine Pröbchen?”. Eine Servicemitarbeiterin kann die Nachricht jedoch keiner Bestellung direkt zuordnen und muss erst einmal nach dem Namen und der Bestellnummer fragen, bevor Sie den Servicefall bearbeiten kann.

 

Beispiel Skalierung

Ein Unternehmen hat für Ihren kleinen, jedoch schnell wachsenden, Onlineshop aktuell nur ein unpersönliches Kontaktformular auf der Website. Der Besitzer findet leider keine guten Servicemitarbeiter, um eine Hotline einzurichten oder eine Serviceabteilung zu besetzen. Er würde sich wünschen, dass er seinen Kunden im Shop auch eine persönliche Möglichkeit zur Kommunikation anbieten kann. Momentan verliert er jedoch monatlich wichtige Umsätze im After Sales, da es ihm nicht möglich ist, alleine alle Kundenanfragen abzuarbeiten.

Kanzlei & Dienstleistung

Beispiel Fachkräftemangel

Eine Kanzlei  bekommt wöchentlich neue Mandanten. Leider hat man nicht genug qualifizierte Fachkräfte zur Umsetzung und Finalisierung der Gutachten und für fachbezogene Rückfragen.
Neben der Suche nach weiteren Fachkräften und Weiterbildung der vorhandenen Mitarbeiter sollen die aktuellen Fachkräfte entlastet werden.
Nun gilt es einfache Fragen der Mandanten automatisiert zu beantworten und Termine mit Experten zu buchen. Dadurch kann man den existierenden Mitarbeiter zuarbeiten, sodass der Prozess verschnellert wird und mehr Kundenprojekte möglich werden.

e-Learning

Beispiel 1

Die Teilnehmer der e-Learningplattform haben immer mal wieder technische Probleme. Dies können Kompatibilitätsprobleme (mit Betriebssystemen, Browsern oder Smartphones) sein, die Kurse bleiben hängen oder der Teilnehmer weiß nicht, wie er fortfahren soll. Der Teilnehmer muss sich dann an den Support wenden, um das Problem lösen zu können. Dies alles fügt weitere Frustration hinzu und reduziert die Motivation der Teilnehmer, deren Lernerfahrung unterbrochen wird, sodass sie das Training wahrscheinlich abbrechen werden. Dieses Problem könnte man jedoch präventiv verhindern, indem der User vorher gefragt wird, mit welchem Smartphone, Betriebssystem etc. er arbeitet (beispielsweise durch einen Bot/KI), um dadurch schon erkennen zu können, welche technischen Probleme auftreten könnten und dem Teilnehmer ein auf ihn zugeschnittenes relevantes FAQ zur Verfügung stellen zu können.

 

Beispiel 2

Online-Kurse haben viele Vorteile, aber man muss sich auch ihrer Grenzen bewusst sein. Manchmal können die Teilnehmer frustriert sein, weil sie keine menschlichen Ansprechpartner haben, kein Schulungsleiter zur Verfügung steht oder sie sich nicht mit anderen Kursteilnehmern austauschen können. Gelegentlich suchen Teilnehmer nach einem realen Bereich, wo sie ihre Fragen direkt klären oder mit wirklichen Hilfsmitteln etwas üben können. Hier könnte ein Chatbot/KI hilfreich sein, denn er könnte Teilnehmer oder Trainer connecten, indem es durch den Chatbot möglich ist, sich online zu einem Video-Call zu verabreden.

Social Commerce – unser ShoppingBot

Beispiel Zeitersparnis – Shop auf „Autopilot“

Eine Kundin bestellt in einem Onlineshop Produkte. Als sie das Paket erhält, fehlt ein Produkt und Sie schickt ihr Anliegen per WhatsApp an die Servicenummer des Unternehmens → Leider schreibt Sie nur sehr allgemein “Wo sind meine Pröbchen?”. Eine Servicemitarbeiterin kann die Nachricht jedoch keiner Bestellung direkt zuordnen und muss erst einmal nach dem Namen und der Bestellnummer fragen, bevor Sie den Servicefall bearbeiten kann. Hier kann unser Produkt den Shop auf „Autopilot“ setzen.

 

Beispiel Aufbau einer weiteren Einnahme für berühmte Persönlichkeiten

Ein berühmtes Model möchte neben Ihrer Modelkarriere auch als Influencerin über Ihre Sozialen Kanäle Einnahmen generieren. Ihre Modelagentur übernimmt jedoch den Aufwand nicht, da es sich nicht um das Kerngeschäft handelt. Die größte Sorge der Agentur ist jedoch, dass Ihr Model nun weniger Zeit für Ihr „Hauptbusiness“ hat und durch das Geschäft als Content Creator / Influencer weniger Auftritte auf dem Laufsteg wahrnehmen kann.
Da hilft der ShoppingBot dabei unnötige Zeitfresser los zu werden, sodass beides parallel aufgebaut werden kann…

 

Beispiel – Service- / Contentteam soll entlastet werden

Ein Service- / Contentteam betreut mehrere Social Media Profile und beantwortet mehr als 10.000 Nachrichten am Tag. Die hohe Anzahl an Posts, Kommentaren und Chatnachrichten, sowie die erforderliche Prüfung auf Betrug oder Compliance benötigt eine Vergrößerung des bestehenden Teams. Um die Qualität des Service- / Contents zu halten möchte man einzelne der vielen ToDos automatisieren. Hier hilft die Künstliche Intelligenz weiter um wiederkehrende Kommentare / Chatnachrichten zu erkennen und trotzdem verschiedene Antworten zu geben.